1. Home>
  2. Projekte>
  3. HIOPP-3 ‐ iTBX

Angemessene und sichere Medikation für Heimbewohnerinnen

mit Hilfe einer interprofessionellen Toolbox (HIOPP-3 ‐ iTBX)

Innovationsfonds

Projektziel

HIOPP = Hausärztliche Initiative zur Optimierung der Patientensicherheit bei Polypharmazie

Das Projekt HIOPP‐3 „Interprofessionelle Toolbox“ (iTBX) soll zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit bei Heimbewohnern/innen und zu einer nachhaltigen Optimierung des Medikationsprozesses bei den beteiligten Berufsgruppen beitragen.

Methodik

iTBX wird als kontrollierte Interventionsstudie mit Beteiligung von Apothekern, Pflegefachkräften und Hausärzten mit 760 Bewohnern in insgesamt 32 Einrichtungen der Langzeitpflege an den Standorten Hannover, Düsseldorf, Rostock und Tübingen durchgeführt.

Das Projekt umfasst Schulungen, Stärkung des Problembewusstseins beteiligter Professionen, die Einführung eines apothekerinitiierten Medikamentenreviews, einen Pool an erprobten Interventionshilfen zur Arzneimitteltherapiesicherheit „AMTS‐Toolbox“ und Change-Management‐Maßnahmen. Primäre Zielgröße ist die Senkung der Rate an potentiell inadäquater Medikation und/oder Neuroleptika. Sekundäre Zielgrößen sind u.a. Stürze, Hospitalisierungen, ungeplante Hausarztkontakte, Lebensqualität und Kosten. Begleitend finden qualitative und quantitative Prozess‐und Machbarkeitsanalysen statt. Bewährte fachliche und organisatorische Komponenten werden in einem Change‐Management‐Handbuch zur späteren flächendeckenden Implementierung zusammengefasst.