1. Home>
  2. Projekte>
  3. DELIVER

DELiberative ImproVEment of oRal care quality

DELIVER

Projektziel

Ziel 1:
Festlegung von Prioritäten: DELIVER wird zusammen mit entsprechenden Stakeholdern eine Reihe von Qualitäts-Indikatoren (QI) für die Anwendbarkeit auf Praxis-, Gemeinschafts- und Politikebene entwickeln. Die Indikatoren werden in einen EU-weiten Überwachungsrahmen einfließen. Situationsanalysen werden die sozialen Welten und Handlungsfelder für QI in Europa untersuchen.

Ziel 2:
Eingehende Analyse ausgewählter QI-Ansätze: DELIVER wird länderübergreifende Fallstudien durch-führen, um neue QI-Interventionen zu entwickeln und zu testen: (i) PROMs/PREMs-basierte QI in Zahnarztpraxen; (ii) gemeindenahe QI in gefährdeten Gruppen; (iii) qualitätsorientierte Auftrags-vergabe für Mundgesundheitsdienste Dienstleistungen. Interaktive digitale Tools und die regulatorischen Determinanten der Qualitätsverbesserung in der Oralpflege werden zur Unterstützung in die untersuchten QI-Ansätze implementiert.

Ziel 3:
Integrative Wissenssynthese: Das in der 1. und 2. Phase gewonnene Wissen wird in das DELIVER Quality Toolkit mit Handbüchern und digitalen Werkzeugen für konkret umsetzbare und kontextan-gepasste Ansätze zur Qualitätsverbesserung in der Mundpflege implementiert.

Methodik

Die Komplexität der Abstimmung von Prozessen zwischen mehreren Interessengruppen, mehreren Sektoren und mehreren Ebenen des Mundgesundheitssystems (Praxis-, Gemeinschafts- und Politikebene) erfordert eine gemeinsame Vision und die gemeinsame Erarbeitung von konkreten und praktikablen Handlungsplänen, um den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen zahnmedizinischen Versorgung für alle zu gewährleisten, ohne dass finanzielle Härten entstehen.

Zu diesem Zweck baut DELIVER auf modernste Methoden der Qualitätsverbesserung und der Implementationsforschung auf und führt diese zusammen. Methoden der Implementationsforschung, die die Prinzipien der Mitgestaltung, Mitentwicklung und Mitbewertung in Zusammenarbeit mit Bürgern, Patienten, Anbietern und politischen Entscheidungsträgern. Die Einbeziehung der Bedürfnisse und Präferenzen von aller relevanten Stakeholdergruppen in allen Projektphasen und ​‑aktivitäten, wird DELIVER Kapazitäten im Sinne eines "lernenden Systems" stärken Mundgesundheitssystems" stärken und dadurch sinnvolle und nachhaltige soziale Wirkungen. Der logische methodische Ablauf von DELIVER ist in drei aufeinanderfolgenden Phasen aufgeteilt:

  • Definition von Prioritäten
  • Situationsanalyse
  • Gemeinsame Definition von Qualität in der Oralpflege
  • Priorisierung von Problemfeldern
  • Erstellung von Qualitätsindikatoren
  • Eingehende Analyse ausgewählter QI-Ansätze
  • Agile Entwicklung von interaktiven Dashboards und Entscheidungshilfen
  • Rahmenerstellung für länderübergreifende Überwachung/Evaluierung
  • Fallstudien zur handlungsorientierten synergetischen Problemlösung: Praxis-, Gemeinde- und Politikebene
  • Formative Bewertung neben den Fallstudien
  • PROMs/PREMs-basierte Qualitätsverbesserung in Zahnarztpraxen
  • Gemeindebasierte Qualitätsverbesserung in Bevölkerungsgruppen mit gefährdeter Mundgesundheit
  • Qualitätsorientierte Auftragsvergabe für die zahnmedizinische Versorgung
  • Länderübergreifende Vergleiche der gesetzlichen Grundlagen für die Qualitätsverbesserung der Mundgesundheitsversorgung
  • Entschlüsselung der konfigurativen Elemente von Reformen der Leistungserbringervergütung
  • Einsatz künstlicher Intelligenz zur Verbesserung der Aussagekraft von Bewertungsportalen für Anbieter
  • Rolle von Apps zur Befähigung von Patienten für eine bessere Abstimmung von medizinischer und zahnmedizinischer Versorgung
  • Integrative Synthese
  • Zusammenfassung der kollektiven Erfahrungen im DELIVER Quality Toolkit

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Horizon-Health-Clusters von der European Commission unter dem Förderkennzeichen 101057077 gefördert.