1. Home>
  2. Lösungen>
  3. Versorgungsforschung>
  4. Routinedatenanalysen

Routinedatenanalysen

Routinedaten, die bei den gesetzlichen Krankenkassen vorliegen – also Daten, die von Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken und anderen Beteiligten im Gesundheitswesen erfasst und vorrangig zu Abrechnungszwecken an die Krankenkassen übermittelt werden – erlauben vielfältige Einblicke in die gesundheitliche Versorgung. 

Entsprechende Auswertungen haben bei uns bereits eine lange Tradition. Sie erlauben Abschätzungen von Krankheitshäufigkeiten, Inanspruchnahmen von Leistungen und Behandlungsergebnissen. Außerdem liefern sie Hinweise auf eine leitliniengerechte Versorgung von Patienten. 

Möglich sind längsschnittliche Analysen mit Berücksichtigung von Vorerkrankungen und Vorbehandlungen, Analysen zu Versorgungspfaden und zur Arzneimitteltherapie mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Polypharmazie und Arzneimittelsicherheit.

In den von uns erstellten und öffentlich zugänglichen Reporten berichten wir regelmäßig über Entwicklungen bei Arbeitsunfähigkeiten, Arzneiverordnungen sowie aus der ambulanten ärztlichen Versorgung. Basierend auf anonymisierten Routinedaten haben wir zudem bereits eine Vielzahl an Qualitätsindikatoren für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses entwickelt.

Wir kooperieren seit vielen Jahren mit unterschiedlichen Krankenkassen. Einige unserer Mitarbeiter arbeiten aktiv in der Arbeitsgruppe Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten (AGENS) mit und sind an vielen Publikationen zu entsprechenden Themen sowie an der Ausarbeitung der Guten Praxis Sekundärdatenanalyse (GPS) beteiligt.

Ausgewählte Projekte
Publikationen
  • Swart, E; Gothe, H; Geyer, S; Jaunzeme, J; Maier, B; Grobe, TG; Ihle, P (2015). Gute Praxis Sekundärdaten-analyse (GPS). Gesundheitswesen 77(2): 120-6.
  • Grobe, TG; Dräther, H (2014). Ambulante ärztliche Versorgung. In: Routinedaten im Gesundheitswesen. Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven. 2., vollst. überarbeitete Auflage. Swart, E; Ihle, P; Gothe, H; Matusiewicz, D (Eds.). Bern: Hans Huber: 43-62.
  • Grobe, TG; Nimptsch, U; Friedrich, J (2014). Krankenhausbehandlung. In: Routinedaten im Gesundheitswesen. Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven. 2., vollst. überarbeitete Auflage. Swart, E; Ihle, P; Gothe, H; Matusiewicz, D (Eds.). Bern: Hans Huber: 121-145.

Kontakt

Rufen Sie uns an unter (+49) 0551-789 52- 0(+49) 0551-789 52- 0 oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir werden uns schmellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Name

E-Mail *

Ihre Nachricht

Datenschutzhinweis

Die über dieses Kontaktformular erhobenen personenbezogenen Daten dienen ausschließlich unserer Kontaktaufnahme mit Ihnen zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Die Formulardaten werden verschlüsselt übertragen. Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie haben jederzeit das Recht, der Speicherung und Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten umgehend gelöscht.
Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.