1. Home>
  2. Lösungen>
  3. Gesundheitsberichterstattung>
  4. Gesundheitliche Risikofaktoren

Gesundheitliche Risikofaktoren

Bei Datenanalysen für die Gesundheitsberichterstattung identifizieren wir Faktoren, die mit erhöhten Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Erkrankungen oder sonstige unerwünschte Ereignisse einhergehen. 

Als gesundheitliche Risikofaktoren betrachten wir sowohl individuelle Merkmale eines Menschen (z.B. Geschlecht, Alter, Beruf und Vorerkrankungen) als auch Merkmale seiner Umgebung (z.B. soziale oder klimatische Bedingungen der Wohnregion). Risikofaktoren sind dabei häufig nicht direkte Ursachen von Erkrankungen. In der Regel werden zunächst statistische Zusammenhänge analysiert, die weiter interpretiert werden müssen.

In der Qualitätssicherung und Qualitätsförderung ist die Analyse von Risikofaktoren Grundlage für eine Adjustierung der Ergebnisse einzelner Einrichtungen. Durch sie werden faire und aussagefähige Vergleiche ermöglicht.

Ausgewählte Projekte
Publikationen
  • Grobe, TG; Schwartz, FW (2003). Arbeitslosigkeit und Gesundheit. Gesundheitsberichterstattung des Bundes Heft 13. Berlin: Robert Koch-Institut.

Kontakt

Rufen Sie uns an unter (+49) 0551-789 52- 0(+49) 0551-789 52- 0 oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir werden uns schmellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Name

E-Mail *

Ihre Nachricht

Datenschutzhinweis

Die über dieses Kontaktformular erhobenen personenbezogenen Daten dienen ausschließlich unserer Kontaktaufnahme mit Ihnen zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Die Formulardaten werden verschlüsselt übertragen. Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie haben jederzeit das Recht, der Speicherung und Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten umgehend gelöscht.
Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.