AQUA-Institut GmbH - Leistungen - Lösungen - Anwendungsbeispiele

Die besten
Lösungen
kommen aus
der Praxis.

Anwendungsbeispiele

Einige Beispiele, die Ihnen unser Leistungsspektrum und unsere Arbeitsweise erläutern.

Sie möchten …

… Ärzte dabei unterstützen, die gesetzlichen Rahmenvorgaben zu den Arzneimittelvereinbarungen einzuhalten? Mit Hilfe des AQUA-Qualitätssystems Pharmakotherapie erhalten niedergelassene Vertragsärzte im praxisindividuellen Feedback-Bericht einen übersichtlichen Einblick in ihre Verordnungen. Der indikatorengestützte Bericht kann auf die jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben oder sonstige Vereinbarungen ausgerichtet werden. In der strukturierten Qualitätszirkelarbeit, für die wir ausführliches Moderationsmaterial zur Verfügung stellen, werden im kollegialen und vertraulichen Rahmen Möglichkeiten erarbeitet, wie erforderliche Änderungen in den Praxen der beteiligten Ärzte auf den Weg gebracht werden können.

… sich an der Umsetzung neuer Versorgungsmodelle, wie etwa der Hausarztzentrierten Versorgung (§ 73 b SGB V), erfolgreich beteiligen? Seit 2006 betreuen wir in einem Bundesland zeitgleich über 2.000 Ärzte in den vertraglich vorgeschriebenen, strukturierten Qualitätszirkeln zur Pharmakotherapie: Schulung und Supervision sowie Unterstützung der Qualitätszirkel-Moderatoren, Inhalte zur Strukturierung der Qualitätszirkelarbeit (kassenübergreifende Feedback-Analysen auf Basis von GKV-Routinedaten sowie weiterführende Hintergrundinformationen zu Arzneimitteln und Krankheitsbildern), Organisation, Dokumentation und Evaluation der Qualitätszirkelarbeit.

… Qualitätsindikatoren entwickeln, um die medizinische Versorgung adäquat zu messen und zielgerichtet zu steuern? In steter Diskussion mit  Ärzten und unter Berücksichtigung aktuellerLeitlinien entwickeln wir Indikatoren, anhand derer sich Versorgungsqualität abbilden lässt. Im Auftrag des AOK-Bundesverbandes hat das AQUA-Institut zudem ein Indikatorensystem für Arztnetze geschaffen, um zwischen Arztnetzen und Krankenkassen eine kooperativere Vertragsgestaltung und Erfolgsmessung aufzubauen.

… die Patientenperspektive in qualitätsfördernde Maßnahmen einbeziehen? Aufgrund unserer Erfahrungen aus der Befragung von über 100.000 Patienten in vielen nationalen und internationalen Projekten haben wir erfolgreiche Konzepte zur Durchführung und Auswertung von Patientenbefragungen entwickelt. Nutzen Sie unsere validierten, praxiserprobten Befragungsinstrumente, wie z. B. den EUROPEP-Fragebogen, der gemeinsam mit Patienten entwickelt wurde und insbesondere Aspekte berücksichtigt, die aus Patientensicht für die Bewertung der Versorgungsqualität wichtig sind.

 

Was können wir für Sie tun?

Sprechen Sie uns an:
Kontakt