Unabhängig
Professionell
Konstruktiv


Exemplarische Anwendungen

Einige Beispiele, die Ihnen unser Leistungsspektrum und unsere Arbeitsweise erläutern.

Sie möchten …

… Ärzte dabei unterstützen, die gesetzlichen Rahmenvorgaben zu den Arzneimittelvereinbarungen einzuhalten? Mit Hilfe des AQUA-Qualitätssystems Pharmakotherapie erhalten niedergelassene Vertragsärzte über einen praxisindividuellen Feedback- Bericht einen übersichtlichen und zeitnahen Einblick in die von ihnen getätigten Verordnungen. Dieser indikatorengestützte Bericht kann problemlos auf die jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben oder sonstigen Vereinbarungen ausgerichtet werden. In der strukturierten Qualitätszirkelarbeit, für die unser Institut ausführliches Moderationsmaterial zur Verfügung stellt, werden im kollegialen, vertraulichen Rahmen gemeinsam Möglichkeiten erarbeitet, wie die erforderlichen Änderungsvorhaben in den Praxen der beteiligten Ärzte auf den Weg gebracht werden können.

… sich an der Umsetzung neuer Versorgungsmodelle, wie etwa der Hausarztzentrierten Versorgung (§ 73 b SGB V), erfolgreich beteiligen? Seit 2006 betreuen wir in einem Bundesland zeitgleich über 2.000 Ärzte in den vertraglich vorgeschriebenen, strukturierten Qualitätszirkeln zur Pharmakotherapie: Schulung und Supervision sowie Unterstützung der Qualitätszirkel-Moderatoren Inhalte zur Strukturierung der Qualitätszirkelarbeit (kassenübergreifende Feedback-Analysen auf Basis von GKV-Routinedaten sowie weiterführende Hintergrundinformationen zu Arzneimitteln und Krankheitsbildern) Organisation, Dokumentation und Evaluation der Qualitätszirkelarbeit.

… Qualitätsindikatoren entwickeln, um die medizinische Versorgung adäquat zu messen und zielgerichtet zu steuern? In steter Diskussion mit den teilnehmenden Ärzten und unter Berücksichtigung von Leitlinien entwickeln wir geeignete Indikatoren, anhand derer sich die Versorgungsqualität abbilden und der Erfolg der Projekte messen lässt. Im Auftrag des AOK-Bundesverbandes hat das AQUA-Institut zudem ein Indikatorensystem für Arztnetze geschaffen, um zwischen Arztnetzen und Krankenkassen eine kooperativere Vertragsgestaltung und Erfolgsmessung aufzubauen.

… die Patientenperspektive in qualitätsfördernde Maßnahmen einbeziehen? Aufgrund unserer Erfahrungen aus der Befragung von mittlerweile ca. 90.000 Patienten (Stand: Oktober 2008) in vielen nationalen und internationalen Projekten haben wir erfolgreiche Konzepte zur Durchführung und Auswertung von Patientenbefragungen entwickelt. Nutzen Sie unsere validierten, praxiserprobten Befragungsinstrumente, wie z. B. den EUROPEP-Fragebogen, der gemeinsam mit Patienten entwickelt wurde und insbesondere Aspekte berücksichtigt, die aus Patientensicht für die Bewertung der Versorgungsqualität wichtig sind.

 

Datenschutz und IT-Sicherheitskonzept

Eine Vielzahl unserer Dienstleistungen werden mit Unterstützung durch IT-Systeme und entsprechende Software-Applikationen umgesetzt.

Seit 2005 setzt das AQUA-Institut seine Maßnahmen zum Schutz der Daten und zur IT-Sicherheit insgesamt konsequent nach den Anforderungen im BSI Grundschutzkatalog um. Dieses Sicherheitskonzept umfasst sowohl die Gestaltung IT-bezogener Prozesse als auch die Ausformung der allgemeinen Sicherheitsstrategie und der konkreten organisatorischen Infrastruktur und geht damit weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.